bagpaxMarvin D. Andrä ist Erfinder und Gründer von BAGPAX, einem patentierten Innenraumschutz für PKW. Seit gestern gibt es bei Gründerszene ein Videointerview mit ihm sehen. Ich kenne Marvin seit drei Jahren, 2005 war er als Teilnehmer auf der ersten StartUp Lounge, im letzten Jahr saß er dann als Referent im Podium und hat zum Thema „Du bist Deutschland – Neue Spinner braucht das Land!“ mitdiskutiert. Das er gerade den “Enable To Start”-Wettbewerb der FTD und damit seinen 9. Gründerpreis gewonnen hat, hat mich sehr gefreut. Jan Beckers von Gründerszene hat ihn scherzhaft gefragt, warum er kein solides Internetbusiness gegründet hat. Ich frage mich, wo weitere Gründer sind, die fernab von Web2.0 & co ihr Ding durchziehen. Sehr durchdacht, unaufgeregt und konsequent hat Marvin bagpax Schritt für Schritt aufgebaut und parallel ein exzellentes Netzwerk gebildet. Von bagpax werden wir auch in einigen Jahren noch hören, wenn zahlreiche solide 😉 Internet StartUps wieder verschwunden sind. Es macht Sinn, antizyklisch zu gründen. Die Geschäftsmodelle sind häufig „bodenständiger“, kommen zwangsläufig ohne Beteiligungskapital aus und sind deshalb nah am Umsatz konstruiert.

Wenn Marvin demnächt noch einen 10. Gründerpreis gewinnt, könnte er auf einer StartUp Lounge in 2008 eigentlich einen Vortrag halten. Der Titel: „The art of… winning startup awards“

Advertisements