Unser Blog ist umgezogen und ab sofort unter

http://blog.startup-lounge.de

zu finden!

Drei Jahre StartUp Lounge, 400 Teilnehmer, 40 Referenten bei 6 Veranstaltungen. Zeit sich neu zu erfinden, alles zu überdenken, ans White Board zurück zu gehen.

Wir melden uns wenn wir zurück sind…

Eigentlich soll das hier ja ein politikfreies Blog sein. Wenn der Unsinn aber zu groß wird muss man ja mal was sagen.

Heute ist Guido Westerwelle mit der Forderung nach einer niedrigeren MwSt. für Strom und Gas ins Licht der Hauptstadtkameras getreten. Ziel soll es sein den Preisanstieg bei Strom und Gas zu verlangsamen.
Das ist natürlich Quatsch oder sagen wir mal eine Annahmen, die die Gutmütigkeit der Energiekonzerne unterstellt. Genau wie die Preise nach der MwSt. Erhöhung nicht genau um die 3% gestiegen sind bedeutet eine MwSt. Senkung nicht unbedingt eine Preissenkung beim Kunden.

Beispiel: Der Steuerunterschied bei der Mineralölsteuer zwischen Diesel und Benzin beträgt ca. 21,9 ct. incl. MwSt. der Preisunterschied an der Tankstelle liegt jedoch nur bei 7-9 ct. der Rest bleibt dann beim Mineralölkonzern.

Insofern handelt es sich wohl eher um ein Wahlgeschenk an die Aktionäre von Energiekonzernen von Herrn Westerwelle, Wahlkampftaktisch ist das natürlich nicht so clever, es gibt ja definitiv mehr Energieverbraucher als Aktionäre von Energiekonzernen.

Ich sags mal so liebe Politiker

ICH WILL KEINE GESCHENKE

Habe heute im Blog von Marc Andreessen ein Vortrag von Steve Blank gefunden der bei google etwas zur geheimen Geschichte des Valleys sagt.

Hier gibts den Film

So ging es mir gestern auch, voll Tatendrang, voll gutem Willen und reichlich Energie aber irgendwie ….. look

Bevor es jetzt wieder kein anderer tut lob ich mich mal selbst. Kaum erkläre ich brands4friends zu meinem Favoriten bei der Wahl zum Startup des Jahres nach Version von deutsche-startups, da starten die Freunde der Marken so richtig durch.

Mangrove Capital stellt 5.000.000€ für die Aktivitäten in 2008 zu Verfügung.

Bei der Wahl zum Gründerszene StartUp des Jahres sind die Berliner bei den Juroren jetzt auch in Front

Die lebhafte Diskussion bei deutsche startups zeigt das große Interesse am Preis und an der Startup Szene, jeder hat seine Lieblingsfirmen, Lieblingskritikpunkte und es zeigt sich, dass gern gemeckert wird.

Die Jury Mitglieder werden deshalb für Befangen erklärt, weil Sie sich gut auskennen, so gut, dass Sie mit ihrer StartUp Expertise sogar Geld verdienen.
Ich hab mich gefragt, wer von den 10 Startup´s wohl der Liebling der Massen ist, deswegen gibt es jetzt hier einen kleinen Poll. Es gibt keinen Preis zu gewinnen und es werden keine Schultern geklopft. Die Abstimmung dient nur der Befriedigung meiner und vielleicht eurer Neugier. Das Poll Ergebnis hat keinen Einfluss auf meine Stimmvergabe in der Jury, ich hab auch schon mal Müsli gegessen, lese die WiWo und Handelsblatt (Holtzbrinck) aber auch BrandEins und gelegentlich mal FTD und die FAZ am Sonntag. Meine Unabhängigkeit ist also nicht zu erschüttern.

Zur Abstimmung - Startup des Jahres

Deutsche Startups sucht das StartUp des Jahres.
Jetzt gilt es für mich auszubaldowern wie man StartUps bewerten kann ohne tief in die ggf. noch nicht vorhandenen Bilanzen zu schauen.

Ich hab mir folgene Kriterien überlegt.
1. Konkurrenzvorsprung
2. Umsätze
3. Marktattraktivität (Volumen des Gesamtmarktes)
4. Kundenbeziehungen (Kunden bzw. angemeldete User), Wachstum
5. Seitenaufrufe (Alexa Rank falls nicht anderes verfügbar)
6. Design
7. Team
8. Business Angels/VC´s
9. Sympathie für die Idee/Innovationsgrad
10. Internationalisierung
Dann werd ich das Ganze noch skalieren und die einzelnen Bewertungskriterien gewichten und der Sieger ist dann der mit der geringsten Augensumme.

Eigenlich ganz einfach … ich bin dann jetzt mal ne Woche weg:-) Juryferien sozusagen

In diesem Moment startet am Potsdamer Platz die dritte große StartUp Lounge in Berlin…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.